Aufnahmeprüfung / Vorsprechen

Das Vorsprechen für die Schauspielausbildung an der Reduta-Berlin ist ein Eignungstest, der uns die Gelegenheit gibt, einen Ersteindruck von dir zu gewinnen. Das ermöglicht uns eine Vorstellung von deinen stimmlichen, körperlichen und sprachlichen Voraussetzungen und von deiner Persönlichkeit. Über die Zulassung zur Ausbildung entscheidet ein Feststellungsverfahren (Aufnahmeprüfung), in dem die besondere künstlerische Eignung festgestellt wird.

Von dir vorzubereiten:

  • Vorspiel von zwei Rollen (ein moderner Monolog und ein klassischer Monolog)
  • Vortrag eines Liedes oder Gedichtes nach freier Wahl.

Hier ein paar Tipps zu den Monologen:

Achte darauf, dass man bei deiner Monologauswahl deine Persönlichkeit sieht, da wir dich als Mensch kennenlernen möchten. Sie sollte ungefähr deinem Alter entsprechen, muss jedoch nicht deinem Geschlecht entsprechen.

Du solltest dich für eine Figur entscheiden, die dich anspricht und interessiert. Du solltest die Rolle verstehen und dich leicht hineinversetzten können.

Die Vorsprechrollen bzw. Monologe sorgfältig auszuwählen ist entscheidend für ein gelungenes Vorsprechen. Suche Monologe aus, die zu dir passen, mit denen du etwas anfangen kannst, weil sie dich ansprechen. Dann ist es leichter sie authentisch zu interpretieren. Es gibt spezielle Literatur mit einer Auswahl an Texten, die sich gut zum Vorsprechen eignen. Auch visuelle Eindrücke von Schauspielmediatheken, wie Monologwelt.de, können dich für einen Monolog begeistern oder dir die entscheidende Inspiration geben.

Ein Tipp für die Herangehensweise: Analysiere den Text und sprich ihn einige Male. Versuch herauszufinden, in welcher Gefühlslage sich die zu verkörpernde Figur wohl in jedem Moment des Textabschnitts befindet. Welche Absichten hat sie, was steht “zwischen den Zeilen”?

Wenn du dich mit dem Text sicher fühlst, sprich ihn einige Male neutral. Versuch das Schauspielerische zu unterbinden.  Weniger ist mehr. Versuch den emotionalen Ausdruck nicht überspitzt auszudrücken. Sei mit dem Text authentisch. Der Monolog soll möglichst nicht aufgesetzt wirken.

Das einzige noch zu überwindende Hindernis ist vermutlich die Nervosität. Das ist ganz normal und sogar hilfreich. Selbst wenn du mit Lampenfieber zu kämpfen hast, wird sich spätestens auf der Bühne die Nervosität in Kraft umwandeln und du hast einen natürlichen „Aufputsch-Effekt“.

Hier ein paar Tipps zum Lied:

Beim Lied kann man sehr viel über einen Menschen erfahren: Nicht nur über Musikalität und Stimme, auch die Phantasie, das Temperament, die Sensibilität , Kraft und Spielfreude. Dass jemand durch ein nicht so gelungenes Lied eine ansonsten überzeugende Prüfung verdirbt, ist kaum zu befürchten. Die Chancen hingegen, sich mit dem Lied eindrückliche Pluspunkte zu verschaffen, sind sehr gut. Also: Keine Angst vorm Lied!

Für eine gute Auswahl sind deine Ideen und Interpretationen gefragt. Vertraue deinem Instinkt! Sinnvoll ist es, wenn das Lied dir Gelegenheit zum Schauspiel bietet. Achte darauf, dass du jedes Wort verstehst (singe es am besten in deiner Muttersprache).

Zur Auswahl deines Liedes:

  • Kürze: Zu lange Lieder könnten aus Zeitgründen abgebrochen werden
  • Prägnanz: Klare Situation/Haltung/Botschaft
  • Einfachheit: Keine Klassik-, Musical- oder Pop-Arie
  • Individualität: Keine Kopie fremder Interpretationen

Die prüfenden Dozenten*innen interessiert dein Zugang zur gewählten Rolle und dein Ausdrucksbedürfnis auf der Bühne. Während der Prüfung können, zusätzlich zu den Vorsprechrollen, Improvisationsaufgaben gestellt werden.

Kosten und Infos zur Bewerbung

Anmeldungen sowie Termine werden ausschließlich per E-Mail vergeben.

Die Prüfungsgebühr beträgt 20,- Euro und ist bis eine Woche vor dem Vorsprechen zu überweisen:

BAföG-berechtigt

Die Reduta Schauspielschule ist eine staatlich anerkannte Ergänzungsschule nach § 103 des Berliner Schulgesetzes und einer Berufsfachschule gleichgesetzt.

Das bedeutet, die Studierenden sind nach BAföG förderungsfähig und können ein elternunabhängiges BAföG erhalten, das nach Abschluss der Schauspielausbildung nicht zurückgezahlt werden muss.

Welche Bewerbungsunterlagen brauchen wir von dir?

Schicke uns deine Bewerbungsunterlagen an info@reduta-berlin.de

bestehend aus:

  • Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer)
  • Lebenslauf
  • Passbild

Bei Bestehen der Aufnahmeprüfung und Beginn der Schauspielausbildung ist zudem ein ärztliches Attest, nicht älter als 6 Monate, vorzulegen!

Nach Erhalt aller erforderlicher Unterlagen laden wir dich zu einem persönlichen Vorsprechen ein.

Schick uns bitte deine Bewerbungsunterlagen an info@reduta-berlin.de

…oder nutze hier unserer Bewerbungsformular: