NEWS REDUTA

März 2022

Wir begrüßen Regisseur, Simon Klösener, an der Reduta-Berlin

Simon Klösener ist seit 2020 als Regieassistent am Berliner Ensemble. Er studierte Theaterpädagogik
an der Hochschule Osnabrück Standort Lingen/Ems. Während seines Studiums, das er mit
Auszeichnung abschließt, inszeniert er u.a. Shakespeares “Romeo und Julia” und “Der Richter und
sein Henker” von Friedrich Dürrenmatt. Für seine Abschlussinszenierung führt er Regie zu Björn
Bickers “Urban Prayers”, das als Teil des Stadtprojektes NATHAN des Theaters Osnabrück Premiere
feiert. Von 2018-2020 war er fest am Schlosstheater Celle engagiert, inszeniert hier u.a. “Kiwi on the
rocks” (Daniel Ratthei) und “Die große Erzählung” (Bruno Stori). Er assistiert Regisseur:innen wie
Ersan Mondtag, Antú Romero Nunes, Oliver Reese, Christina Tscharyiski und Kay Voges.In der
Spielzeit 2021/22 führt er mit “Neue ungehaltene Reden ungehaltener Frauen” zum ersten Mal Regie
am Berliner Ensemble.

März 2022

Die Reduta-Berlin solidarisiert sich

Die Reduta-Berlin solidarisiert sich mit den mit den Menschen in der Ukraine, die durch den Angriff auf ihr Land betroffen sind und nun in Angst um ihr Leben und das ihrer Angehörigen fürchten müssen. Wir sind in Gedanken bei denen, die das Kriegsgebiet nicht verlassen können.
Unsere Solidarität gilt auch den Menschen, die sich für den Frieden einsetzen. Auch wir möchten tätig werden und nicht im Schock über die jüngsten Ereignisse verharren. 
 
Die Reduta-Berlin stellt für Kriegsgeflüchtete aus der Ukraine einen Raum zur Verfügung.
Der Raum hat eine größe von 60 m2 und grenzt an einen Duschraum mit 2 Duschen und getrennten Sanitäranlagen (jeweils mit einer Toilette und einem Waschbecken).
Zudem stellen wir gerne unsere kleine Küche zur Verfügung bestehend aus einem Kühlschrank und Kochplatte. 
Wir würden uns sehr über Spenden freuen: Matratzen, Bettbezüge, Kissen, Decken, haltbare Lebnensmittel, Hygienartikel. Bis dato können wir fünf Schlafplätze anbieten und hoffen mit Ihrer Unterstützung weitere dazuzugewinnen. 
Unser lieber Nachbar Pavel kümmert sich gemeinsam mit unserer Schulleitung um die Organisation. 
Pavel spricht fließend ukrainisch und hilft uns so die sprachliche Barriere zu überwinden. 
Wir bedauern zutiefst, dass Menschen um ihr Leben und ihr Land fürchten und ihre Heimat verlassen müssen.
Wir hoffen so einen Beitrag leisten zu können und auf diese Weise unsere Hilfe und einen Zufluchtsort zu bieten.

Februar 2022

Prof. Teresa Nawrot – Alexander Verlag Berlin

Unsere Schulleiterin Prof. Teresa Nawrot wird in der Neuauflage vom renommierten Alexander
Verlag Berlin, über das arme Theater von Jerzy Grotowski, als die letzte noch lebende Erbin der
Grotowski-Technik, wertgeschätzt.
Das »arme Theater« ist ein von allen überflüssigen Requisiten befreites und nur auf den Schauspieler
und seine Kunst beschränktes Theater.
Das Buch enthält Texte des polnischen Theaterregisseurs und -forschers Jerzy Grotowski (1933-
1999), Interviews und Beiträge u.a. von Eugenio Barba, Denis Bablet und Richard Schechner, die die
Methode und Technik für Theater und Ausbildung erläutern.
»Niemand hat seit Stanislawski die Natur des Schauspielens, seine Erscheinungsform, seine
Bedeutung, Wesen und Wissenschaft so tiefgreifend und vollständig untersucht wie Grotowski.«
Peter Brook
»

September 2021

reduta berlin private schauspielschule schauspieler werden schauspielausbildung theaterschule filmschule schauspielstudium

Absolvent Adrian Topol feiert Premiere seines neuen Films.

Am 9. September 2020 feierte das Team von FAKING BULLSHIT, im Cinemaxx am Potsdamer Platz, die Berlin-Premiere des Regie-Debüts von Alexander Schubert. Neben bekannten Größen aus Film und Fernsehen, wie Sina Tkotsch, Alexander Hörbe, Erkan Acar und Jörg Schüttauf spielt auch der ehemalige Reduta-Schüler Adrian Topol eine der Hauptrollen in dem Kinoerfolg „FUCKING BULLSHIT“.

August 2021

Vornominierung zum Deutschen Filmpreis

Unsere Absolventin Zübeyde Bulut ist mit dem Film „Im Feuer – Zwei Schwestern“, in der Rolle der Berivan, für die Lola, der renommiertesten Auszeichnung für den Deutschen Film vornominiert.
 
Rojda ist eine junge Bundeswehrsoldatin mit kurdisch-irakischen Wurzeln, die seit ihrer Kindheit in Deutschland lebt. Sie sucht in einem griechischen Flüchtlingslager nach ihrer Mutter Ferhat. Als sie sich nach sehr langer Zeit endlich wiederfinden, ist die Freude groß. Leider hält sie nicht lange an, denn Rojda muss erfahren, dass ihre Schwester Dilan noch im Irak ist. Rojda gelingt es, ihre Mutter nach Deutschland zu holen. Ihre Schwester kann sie jedoch nicht erreichen. Als das Telefon klingelt und Dilan von kurdischen Kämpferinnen spricht, bekommt es Rojda mit der Angst zu tun. Sie beschließt, sich nach Erbil im Irak versetzen zu lassen, um ihre Schwester zu finden. Im Irak angekommen, gewinnt sie bald das Vertrauen der Kämpferinnen, aber je mehr sie nach ihrer Schwester sucht, desto mehr gerät sie zwischen die Fronten.
 

April 2021

Reduta-Berlin und #Coronakünstlerhilfe Spendenaufruf

Gemeinsam mit der Coronakünstlerhilfe machen wir auf die Gefahr des Zerfalls in der Kunst- und Kulturbranche aufmerksam. Um dies zu stoppen brauchen Künstler*innen finanzielle Hilfe.
Die Kultur- und Kreativbranche ist- vielleicht stärker als alle anderen Branchen- durch die notwendigen Beschränkungen in Zeiten der Pandemie bedroht. Sie war die Erste Branche, die vom Shutdown betroffen war und wird die Letzte sein, die die Freiheit wieder zurückerlangt.
Während bereits das zweite Konjunkturpaket zur Stabilisierung der Wirtschaft verabschiedet wurde, gibt es in den meisten Bundesländern noch immer keine Lösung zur Finanzierung der Lebenshaltungskosten. Laut „Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes“ leben ca. 260.000 in der Kultur- und Kreativwirtschaft von der Freiberuflichkeit bzw. Selbstständigkeit.
Gemeinsam mit euch wollen wir einen Beitrag zur Abfederung der dramatischen Situation leisten.

Februar 2021

reduta berlin private schauspielschule schauspieler werden schauspielausbildung theaterschule filmschule schauspielstudium

Partnerschaft mit Monologwelt

Nun ist es offiziell. Wir begrüßen unseren neuen Kooperationspartner Monologwelt.de. Die Reduta-Berlin ist nun die einzige Schauspielschule in Deutschland, die mit der Film- und Videoproduktion eine enge Partnerschaft führt. Unsere Schüler*innen haben somit das Privileg ihre Monologe kostenlos aufnehmen zu lassen und in der Schauspielmediathek von Monologwelt.de zu präsentieren.

Januar 2021

reduta berlin private schauspielschule schauspieler werden schauspielausbildung theaterschule filmschule schauspielstudium

Renovierung und Modernisierung der Schauspielschule.

Die Zeit des Lockdowns wird sinnvoll genutzt. Wir haben die Zeit des Stillstandes verwendet, um unsere Schule zu renovieren und zu modernisieren. Die insgesamt 800qm der Reduta wurden gestrichen und umgebaut, in das Theater wurde neue Licht- und Tontechnik integriert.

November 2020

reduta berlin private schauspielschule schauspieler werden schauspielausbildung theaterschule filmschule schauspielstudium

Trotz Lockdown und Pandemie geht der Unterricht weiter.

Die REDUTA-BERLIN macht weiter. Trotz Lockdown findet in vielen Fächern der Schauspielschule Online-Unterricht statt.

Die Fächer: Fechten, Sprecherziehung, Gesang, Tanz, Atem-Stimmtechnik, Stanislawski-Technik, Strasberg-Technik und Monolog-Arbeit werden problemlos weitergeführt.

September 2020

reduta berlin private schauspielschule schauspieler werden schauspielausbildung theaterschule filmschule schauspielstudium

Michael Schweighöfer doziert an der Reduta-Berlin

Seit September 2020 doziert Michael Schweighöfer wieder an unserer Schule. Schweighöfer war viele Jahre am Deutschen Theater als Schauspieler und Regisseur tätig. Schon in den Jahren 1993-2004 dozierte er im Fach Schauspiel an unserer Schule. Er inszenierte in dieser Zeit vier erfolgreiche Stücke. Nun feiert er seit September 2020 sein Come-back an der Reduta.

November 2018

reduta berlin private schauspielschule schauspieler werden schauspielausbildung theaterschule filmschule schauspielstudium

Absolventin Zübeyde Bulut spielt Hauptrolle in „Girls of the sun“

Zübeyde gelang es 2018 im Cast für die Hauptrolle im Film „Girls of the sun“ (Regie Eva Husson) zu überzeugen. Die Premiere in Cannes (Frankreich) war nicht nur in Frankreich und Europa ein Erfolg. Der Streifen zog auch in Amerika viele amerikanische Zuschauer*innen ins Kino.

April 2018

reduta berlin private schauspielschule schauspieler werden schauspielausbildung theaterschule filmschule schauspielstudium

Prof. Teresa Nawrot erhält „Fryderyk Chopin Preis“ von TV Polonia.

Nach nunmehr 40 Jahren als Schauspielerin und Lehrerin, reist Nawrot in der Welt umher und doziert Schauspieltechniken. Für ihre Leistungen in all den Jahren, wurde sie im Königsschloss in Warschau mit dem „Fryderyk Chopin Preis“ für ihre „Errungenschaft der Propagierung für die polnische Kultur und Theater-Tradition in der Welt“ ausgezeichnet.

August 2013

reduta berlin private schauspielschule schauspieler werden schauspielausbildung theaterschule filmschule schauspielstudium

Buch Premiere „Gespräch mit Teresa Nawrot“

Das Buch „Gespräch mit Teresa Nawrot“ (Erstauflage 2012 in Lodz) ist unter der ISBN 978-83-8787-083-6, in deutscher Übersetzung von Dominika Otlewska Dräger, erhältlich. Exemplare können auch direkt über die Reduta-Berlin bezogen werden.